· 

Tirano und Capo di Ponte

TIRANO

Nach einem letzten Schneespaziergang in Livigno geht unsere Reise weiter. Wehmütig, weil dies wohl der letzte Schnee in diesem Jahr gewesen ist und neugierig auf das, was wir auf unserem weiteren Weg noch Tolles zu sehen bekommen werden.

 

Aber erst einmal heisst es Geduld auf den Serpentinen zum Grenzübergang vom Zollfreigebiet nach Italien, denn Abends um fünf sind wir nicht die Einzigen, die da hoch wollen.  Oben angekommen, halten wir Alles bereit. Aber wir werden durchgewunken und nun sind wir definitiv in "Bella Italia".

 

TIRANO

Bis heute ist Shadow kein begeisterter Autofahrer, aber seine Panik ist gottseidank ganz  weg. Aber sobald wir angekommen sind und er aus seiner "Box" befreit ist, ist er ganz relaxed und erkundet die weitere und nähere Umgebung.

Am nächsten Tag ist Monika leider etwas angeschlagen und so machen sich Dieter und die beiden Jungs alleine auf und wandern durch die Rebberge hoch zur "Chiesa di Santa Perpetua". Die baufällige Kirche befindet sich auf einem Plateau von wo aus man eine herrliche Aussicht geniesst. 

 

Eine kleine Stadttour

Am nächsten Tag geht es Monika noch nicht viel besser. Und so macht sich Dieter alleine auf zu einer Stadtbesichtigung mit dem E-Bike. Und Monika hat sich noch gewundert, weshalb der Einkauf so lange dauert :D 

CAPO DI PONTE

Als wir am Abend beim Stellplatz ankommen, ist alles verschlossen und wir überlegen schon, wohin wir nun weiterfahren. Aber gottseidank hat Dieter die Idee, den Text am Tor mit dem Handy zu übersetzen. Und wir erfahren so, dass wir nur das Tor auf die Seite schieben müssen, um reinzufahren.

 

Der Platz ist so schön, dass wir beschliessen, auch hier 2 Nächte zu stehen.  Auch Jason und Shadow geniessen es hier: da wir alleine sind und alles eingezäunt ist, können sie draussen frei laufen. Dazu eignet sich das Gelände perfekt, um Bälle zu verstecken und Futtersuchspiele zu machen. 

 

Und natürlich erkunden wir auch zu Fuss diese schöne Gegend und begegnen unterwegs unzähligen Hunden in ihren Gärten, die uns deutlich klar machen, was sie von uns Eindringlingen halten :) Aber Jason und Shadow haben es so toll gemacht, und nur neugierig hingeschaut.<3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

In unserem Wohnmobil Blog berichten wir über unsere Reisen, Sehenswürdigkeiten und Stellplätze.  Ihr findet hier aber auch nützliche Tipps für euren Alltag im Wohnmobil.


Monika & Dieter Oberli