Outdoor-Tisch - stabil und leicht

 

Lange hatten wir nach einem Tisch gesucht, der unsere Anforderungen erfüllt.  Aber alle die wir in den gängigen Campingshops fanden, gefielen uns entweder nicht, waren zu instabil oder passten von der Grösse her nicht. 

Fündig geworden sind wir dann per Zufall in einem Outdoor-Geschäft. Und so nennen wir nun einen Uniq Falttisch unser eigen.

 

Der Tisch ist klein zusammenlegbar und ist trotz seiner Grösse keine 6 Kilo schwer. Dazu ist er schnell aufgebaut, sehr stabil, und seine 4 stufenlos verstellbaren Beine verhelfen ihm zu einem sicheren Stand. Und mit 30 Kilo ist er auch ausreichend belastbar. 

Bambus-Küchenrollen - vielfältig verwendbar

Bambus ist eine echte Alternative für die nachhaltige Nutzung von Rohstoffen. Zudem ein Rohstoff aus dem viele Alltagsgegenstände hergestellt werden können. So auch diese Bambus-Küchenrollen. Und im Gegensatz zu den herkömmlichen Papierrollen können die einzelnen Tücher nach Gebrauch gewaschen und so mehrfach verwendet werden. 

Sie aber nur als Küchentücher zu verwenden wäre viel zu schade. Denn sie sind so wunderbar weich, dass sich auch als Waschlappen für die Körperpflege genutzt werden können. Gerade im Wohnmobil eine tolle Alternative zur täglichen Dusche. 

Bienenwachstücher - die umweltfreundliche Verpackung

Wachstücher bestehen aus einem Baumwolltuch in das Bienenwachs eingebügelt wurde.

Sie sind eine umweltfreundliche Alternative zu Alu- oder Frischhaltefolien und können ebenso vielfältig verwendet werden. Beispielsweise zur Abdeckung von Schalen oder zum Frischhalten von Brot und Obst. Sie schützen die Lebensmittel jedoch nicht nur durch die Abdeckung, der Bienenwachs hat auch antimikrobielle Eigenschaften.

Wenn die Faltkanten regelmässig aufgebügelt werden, halten die Tücher bis zu einem Jahr. Zur Reinigung reicht ein feuchtes Tuch mit kaltem Wasser, aber ohne Spülmittel. 

Schnellkochtopf - und alles geht schneller

Auf der Suche nach einem passenden Dampfkochtopf zeigte uns die Verkäuferin im Campingshop (ml-reisemobile.de/) im Katalog den Halulite 2.7 L Pressure Cooker, konnte uns aber nicht mehr dazu sagen. Aber da er uns von der Grösse her gefiel und nicht einmal 50,00 Euro kostete, bestellten wir ihn bei ihr. 

Als wir jedoch das erste Mal Kartoffeln damit kochten, waren wir trotzdem erst einmal vorsichtig. Aber der Topf hält was er verspricht und kann dank dem  Sicherheitssystem auch nicht geöffnet werden, solange er unter Druck steht. 

Der Topf besteht aus harteloxiertem Aluminium und wiegt lediglich 1,25 kg - ein wichtiges Kriterium für's WoMo.

Besteckkasten - kompakter Ordnungshelfer für die Schublade

Der "Joseph Drawer Store" schafft tatsächlich jede Menge Platz in allen Schubladen, welche mind. 8 cm hoch sind. Und man hat das Besteck damit schnell im Zugriff, weshalb wir auch die kleinen Rüstmesser dort unterbringen. 

Power-Häcklser - macht jedes Gemüse klein

Ein tolles Helferlein, wenn es um kleingeschnittenes Gemüse geht. So einfach zu bedienen wie eine Salatschleuder und effizienter als unser frühere Hacker Zuhause.

 

Es gibt verschiedene Produkte auf dem Markt, aber wir haben uns für den von Betty Bossi entschieden. 

Nanoband - das Band das alles klebt

 

Im Blog von Sabine und Michael Quadflieg (herman-unterwegs.de) sind wir das erste Mal auf einen Bericht über dieses Band gestossen. Und was wir dort gelesen haben, hat uns überzeugt, es gleich selbst auszuprobieren. Und tatsächlich, es wurde nicht zu viel versprochen:

- das Band hält die unterschiedlichsten Materialen zusammen

- auch der zusätzliche Handtuchhalter in der Dusche klebt damit bombenfest

- es lässt sich ohne Rückstände wieder entfernen

- es ist wiederverwendbar

Staubsauger - stark und effizient

 

Solange wir ferienhalber mit dem Wohnmobil unterwegs waren, genügten uns Handbesen und Schaufel, um das WoMo sauber zu halten. Zuhause konnten wir es dann ja mit unserem normalen Staubsauger gründlich reinigen. 
Aber jetzt wo wir darin leben, musste eine neue Lösung her.
Unser erster Versuch mit einem kleinen Schlittenstaubsauger ohne Beutel war in Ordnung, aber aus den Ecken und Spalten kam der Staub damit nicht raus. Und so zog ein Dyson bei uns ein. Obwohl uns der Preis erst etwas schreckte, überzeugten uns die Rezessionen im Netz - und dank einer Aktion gab es ihn dann noch etwas günstiger.

Wir haben es nicht bereut. Er zieht bis zum Schluss den Schmutz aus allen Ritzen und die mitgelieferte Bürste nimmt die Haare aus den Teppichen ohne dass sie wie andere nach wenigen Haaren blockiert. 

KFZ-Netzteil - damit geht Stromsparen

 

Schon länger hatte uns gestört, dass wir für das Laden unserer Laptops den Wechselrichter einschalten müssen. Für ein Gerät, welches diese 220 Volt gar nicht braucht.

Aber glücklicherweise gibt es bessere Alternativen. Und zwar in Form eines KFZ-Netzteiles (hier von Hama), welches an einen Zigarettenanzünder angeschlossen und auf die gewünschte Voltzahl des Abnehmers eingestellt werden kann. 

 

Das spart nicht nur Strom, es ist dank seiner unterschiedlichen Adapter auch vielfältig nutzbar. Und weil wir in unsere Sitzbank einen entsprechenden Anschluss haben einbauen lassen, ist die Kabellänge mehr als ausreichend. 

Schuhe - platzsparend aufgeräumt

Mit diesem praktischen Aufbewahrungssystem werden Schuhe platzsparend versorgt.


Gleichzeitig werden Unordnung,  Kratzer und Druckstellen verhindert. Und die Profilrillen sorgen dafür, dass die Schuhe an Ort und Stelle bleiben. 

In unserem Wohnmobil Blog berichten wir über unsere Reisen, Sehenswürdigkeiten und Stellplätze.  Ihr findet hier aber auch nützliche Tipps für euren Alltag im Wohnmobil.


Monika & Dieter Oberli